Teller mit Pistolenserviette

Krimidinner bei der VHS mit Kochkurs – aktuelle Termine

Herbst/Winter 2020

Wir bieten unsere Krimidinner auch als Kochkurs und Mitspielkrimi bei der Volkshochschule Dormagen, VHS Neuss und VHS Korschenbroich an. Erst kocht ihr mit Profiköchin Sabine leckere Kleinigkeiten und anschließend spielt ihr eine Rolle im aktuellen Krimi. Gemeinsam fangen wir den Mörder! Wir haben euch hier einen kleinen Einblick in unsere Dinner-Kurse zusammengestellt.

Volkshochschule Neuss:

„Der letzte Einkehrschwung“ – Kochkurs und Mitspielkrimi

09.10.2020 ab 17:15 Uhr

Zunächst lernen Sie die Alpenküche besser kennen, so stehen u. a. herzhafte Crostini, Kaspressknödel und Schweinefilet an Pilzragout sowie süße Schmankerln auf dem Lehrplan. Nach dem Essen widmen wir uns einem Kriminalfall: Mit „Oh du Fröhliche“ war es in der noblen Berghütte nicht weit her. Die eben noch lustig feiernde Weihnachtsgesellschaft war in hellem Aufruhr, seit der knackige Wolfi hinterrücks erschlagen aufgefunden wurde. Er war nur mal eben rausgegangen, um Holz für den Kamin nachzuholen. Und nicht mehr zurückgekehrt. Zu allem Überfluss schneite es seit Stunden und alle Wege von und zur malerisch gelegenen Hütte waren zugeschneit. Der Mörder musste also noch vor Ort sein und langsam brach die – vermutlich nicht ganz so stille – Nacht herein. Begeben Sie sich mit uns auf die Suche nach dem Mörder! Hier verbinden wir Freude am Kochen mit kriminologischem Gespür.

Volkshochschule Kaarst:

„Der letzte Einkehrschwung“ – Kochkurs und Mitspielkrimi

06.11.2020 17:15 – 21:45 Uhr

Zunächst lernen Sie die Alpenküche besser kennen, so stehen u a. herzhafte Crostini, Kaspressknödel und Schweinefilet an Pilzragout sowie süße Schmankerln auf dem Lehrplan. Nach dem Essen widmen wir uns einem Kriminalfall:
Mit „Oh du Fröhliche“ war es in der noblen Berghütte nicht weit her: Die eben noch lustig feiernde Weihnachtsgesellschaft war in hellem Aufruhr, seit der knackige Wolfi hinterrücks erschlagen aufgefunden wurde. Er war nur mal eben rausgegangen, um Holz für den Kamin nachzuholen. Und nicht mehr zurückgekehrt…. Zu allem Überfluss schneite es seit Stunden und alle Wege von und zur malerisch gelegenen Hütte waren zugeschneit. Der Mörder musste also noch vor Ort sein und langsam brach die – vermutlich nicht ganz so stille – Nacht herein. Begeben Sie sich mit uns auf die Suche nach dem Mörder! Hier verbinden wir Freude am Kochen mit kriminologischem Gespür.

Scroll to Top